Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer

Salz auf deiner Haut: Schiermonnikoog, Terschelling, Borkum, Groningen

Kategorie: Reisen 2018

zurück
6 Tage

ab 509 Euro pro Person
  • Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
    vergrößern
    Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
  • Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
    vergrößern
    Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
  • Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
    vergrößern
    Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
  • Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
    vergrößern
    Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
  • Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
    vergrößern
    Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
  • Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer
    vergrößern
    Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer

Pluspunkte

Mundivent-Pluspunkte
• Einzigartige Reisekombination mit Mundivent
• Kein Hotelwechsel - Sie übernachten immer im selben Hotel
• Familienfreundliches 3* Hotel in ruhiger ländlicher Umgebung
• 3 Inseln auf einen Streich: Terschelling, Borkum und Schirmonnikoog
• Weißer Sandstrand und das Wattenmeer - soweit das Auge reicht
• Shopping-Paradies Groningen - preiswert und gut einkaufen in Holland
• Die Inseln und die Küste: Ein Fahrradparadies
• INKL: 5 Abendessen im Hotel

Ihr Mundivent-Vorteil
• viel Leistung und gute Qualität zum fairen Preis
• Kinderfestpreis bis 12 Jahre
• viel Zeit zur individuellen Freizeitgestaltung auf den Inseln
• außergewöhnliche Reisen mit außergewöhnlichen Zielen
• schon ab 1 Person buchbar

Info

Wie die Ostfriesischen Inseln sind auch die Westfriesischen Inseln aus Sandbänken entstanden und unterliegen aufgrund der Wasser- und Windverhältnisse ständigen Wanderungsbewegungen in west- oder östlicher Richtung. Die Inseln sind auf der Seeseite durch breite Strände und Dünen vor dem Meer geschützt, auf der Wattseite durch Deiche. Schon vor dem Beginn der Zeitrechnung war das Wattengebiet bewohnt. Die meisten Menschen siedelten damals auf höher gelegenen Gebieten oder speziell dafür aufgeschütteten Wohnhügeln. Auf den Inseln ist es im Frühling tagsüber viel kühler als landeinwärts. Weil das Meerwasser in dieser Periode noch sehr kalt ist, gibt es nur wenige Wolken. Deshalb gehören die Inseln zum sonnigsten Teil der Niederlande. Kommen Sie mit Mundivent auf Entdeckungsreise.

Info

Wie die Ostfriesischen Inseln sind auch die Westfriesischen Inseln aus Sandbänken entstanden und unterliegen aufgrund der Wasser- und Windverhältnisse ständigen Wanderungsbewegungen in west- oder östlicher Richtung. Die Inseln sind auf der Seeseite durch breite Strände und Dünen vor dem Meer geschützt, auf der Wattseite durch Deiche. Schon vor dem Beginn der Zeitrechnung war das Wattengebiet bewohnt. Die meisten Menschen siedelten damals auf höher gelegenen Gebieten oder speziell dafür aufgeschütteten Wohnhügeln. Auf den Inseln ist es im Frühling tagsüber viel kühler als landeinwärts. Weil das Meerwasser in dieser Periode noch sehr kalt ist, gibt es nur wenige Wolken. Deshalb gehören die Inseln zum sonnigsten Teil der Niederlande. Kommen Sie mit Mundivent auf Entdeckungsreise.

Reiseverlauf

6 Tage Nordsee: Inselhüpfen im Westfriesischen Wattenmeer

1.Tag Anreise in die Region Groningen (Abstecher Kloster Ter Apel)

Reiseprogramm von Mundivent. Kurzweilig ist die Reise zu den Nachbarn im hohen Norden. Kaum eine Landschaft in Europa wurde derart von den Mönchen und Nonnen geprägt, wie Groningen. Das prächtige Kloster Ter Apel ist eine der am besten erhaltenen Landklosteranlagen in Nordwesteuropa. Es liegt wunderschön versteckt in einem Waldgebiet. Die Stille und die Waldeinsamkeit waren genau das, was die Mönche und Nonnen suchten, um mit Gott alleine zu sein. Das UNESCO-Denkmal mit integriertem Museum für Kirchenkunst und einem Kräutergarten vermittelt eine mittelalterlich andächtige Atmosphäre, die jeden Besucher in ihren Bann zieht. Nach Ihrem Besuch im Kloster können Sie im Hotel Boschhuis nebenan Kaffee und Kuchen genießen. Nicht mehr weit ist es zu Ihrem Zuhause auf Zeit in Nordholland.

2.Tag Ausflug "Insel Borkum"

Auf zu neuen Erlebnissen. Weit draußen im Meer liegt Borkum. Von Emshaven „schiffen“ zur Insel rüber. Die frische Seeluft, das Rauschen des Meeres, das Kreischen der Möwen und natürlich wir, sind die Merkmale dieses durch und durch erlebnisreichen Tages. Bis der Käpt‘n zur Rückfahrt ruft, ist Zeit für Sandburgen bauen. für Faulenzen am Meer, für einen Bummel über die Einkaufsmeile oder für eine Aktivität, wie radeln, reiten oder kutschenfahren. Am Abend Sandkörnchen in den Schuhen. Und jedes von ihnen war ein winziges Stückchen Erinnerung: An weite Strände und Dünengras, an eine frische Brise und den Geschmack von Salz auf der Zunge – an Sommer, Sonne, Meer. Wunderschön, aber doch etwas anstrengend endet der Tag nach dem Abendessen im Hotel, so dass es nicht schwer fällt, müde und doch zufrieden einzuschlafen.

3.Tag Ausflug "Insel Terschelling"

Nach dem Frühstück fahren wir zu einer weiteren Perle im Wattenmeer. Die Insel Terschelling ist im frühen Mittelalter entstanden, als eine Sandbank mit Namen De Schelling durch Sandanspülungen mit der weiter östlich gelegenen Insel Wexalia zusammenzuwachsen begann. Terschelling besitzt einen 30 km langen und bis zu 1 km breiten Strand. Eine ausgedehnte, oftmals beachtlich hohe Dünenkette trennt den Strand von einem landwirtschaftlich genutzten Poldergebiet. Bezüglich Flora und Fauna ist Terschelling eine artenreiche Watteninsel. Unter den mehr als 600 wilden Pflanzenarten sind auch verschiedene seltene Orchideenarten anzutreffen. Die Dünen und Salzwiesen dienen zahlreichen Vogelarten als Brut- und Rastplatz. In West Terschelling befindet sich einer der ältesten Leuchttürme der Niederlande. Der aus dem Jahre 1594 stammende „Brandaris“ ist mit seiner Höhe von 55 Metern eines der markantesten Wahrzeichen der Insel und bei der Anreise mit der Fähre schon von weitem sichtbar. Der Leuchtturm gehört zu den wenigen Bauwerken, die den Überfall und die Brandschatzung von West Terschelling durch die Engländer im Jahre 1666 überstanden haben. Das Heimatmuseum ’t Behouden Huys im Hafenort West Terschelling bietet unter anderem einen Einblick in die Geschichte der Insel, die Rolle der Seefahrt für die Inselbewohner und natürlich in das Leben des berühmtesten Sohnes Willem Barents. Das Wrakkenmuseum: in Formerum findet man eine interessante Sammlung an Tauchfunden von den vielen Schiffen, die im Laufe der Jahrhunderte rund um Terschelling gesunken sind. Ausgestellt sind Fundstücke von 1650 bis heute.

4.Tag Tagesausflug "Insel Schiermonnikoog"

Auf geht‘s per Schiff zur nächsten Perle im Wattenmeer - die autofreie Insel Schiermonnikoog. Die Strände von Schiermonikoog zählen den schönsten und saubersten in Nordeuropa. Das Watt: herrliche Panoramablicke, frische Meeresluft, aber auch ein wichtiges Futterreservoir für viele Vogel- und Fischarten. Zweimal täglich sorgen die Gezeiten für ein zauberhaftes Schauspiel. Bei Flut ist die Insel von Wasser umspült, bei Ebbe kann man trockenen Fußes zum Festland laufen. Eine Vielzahl von Seehunden hat hier ihr Zuhause und fühlt sich auf den Sandbänken puddelwohl. Hier gibt es nicht nur die lebenden „Rasenmäher“, sondern auch Leuchttürme, die den Schiffern den Weg zeigen und typische Fischerdörfchen. Lassen Sie den Alltag auf dem Festland zurück und genießen eine andere Welt im Zeitalter der Hektik.

5.Tag Ausflug "Groningen"

Der Vormittag ist zur freien Verfügung. In der quicklebendigen Innenstadt der ehrwürdigen Hansestadt Groningen finden Sie alles, was sie von einer Reise nach Holland erwarten: Grachten durchziehen die malerischen alten Gassen mit schmalen Häusern und Fenstern ohne Gardinen. Der Fischmarkt lockt, Blumenstände verströmen ihren Duft, Segelschiffe und Yachten liegen praktisch am Straßenrand. Nirgendwo gibt es so viele Radfahrer wie hier. Groningen ist ein Dorado für Shoppen, Kunst, Kultur und für kulinarische Erlebnisse vom „Pannekoeken“ (Pfannkuchen) bis zum „Nieuwe Haring“ (besonders milde und zarte Matjesheringe). Wer mit Wem, wann, wie und wo….. das alles erfahren Sie bei einem Stadtspaziergang am Nachmittag. Wenn die Steine sprechen könnten, dann wäre es hier sicherlich nicht ruhig…getratscht, getuschelt und geredet…über die Persönlichkeiten der Stadt könnte man so manche Geschichten erfahren. Ein unvergessliches Erlebnis ist die fakultative Bootstour. Lassen Sie vom Wasser aus in aller Gemütlichkeit das rege Leben Groningens nochmals an Ihnen vorbeiziehen.

6.Tag Auf Wiedersehen

„Heimwärts die Möwen fliegen….“ Mundivent wünscht Ihnen eine angenehme Heimreise und freut sich, dass Sie dabei waren. Vormittags empfehlen wir Ihnen die Besichtigung:

A: Meyer-Werft: Heute geht es zum „Schiffe gucken“. Mensch, .schaut mal ...gaaaaannnnnzzz große „Pötte“. In Papenburg kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr raus, denn die Meyer Werft zählt zu den bekanntesten und größten Werften der Welt. Hier werden Passagierschiffe der Superlative gebaut.

B: Festung Bourtange: Direkt an der deutschen Grenze überrascht Bourtange jeden Besucher. Das im 16. Jh. errichtete Festungsstädtchen, das niemals erobert werden konnte, wurde wieder vollständig in seinen alten Zustand versetzt. Innerhalb der Festungswälle können Sie in historischen Lädchen einkaufen, in den Museen Kultur schnuppern und am malerischen Marktplatz zu Mittag essen.

 



Leistungen

• 6x Übernachtung/ Halbpension im 3* Hotel in Holland
• alle Zimmer mit DU/WC, Telefon, TV
• Schiffs-Tagesausflug Borkum
• Schiffs-Tagesausflug Schiermoninkoog
• Schiffs-Tagesausflug Terschelling
• Fahrrad-Miete auf Terschelling
• geführte Stadtbesichtigung Groningen

Termine

Reisetermin: A: 03.04. - 08.04.2018
A: 10.04. - 15.04.2018
A: 17.04. - 22.04.2018
A: 24.04. - 29.04.2018
B: 01.05. - 06.05.2018
B: 08.05. - 13.05.2018
B: 15.05. - 20.05.2018
B: 22.05. - 27.05.2018
B: 29.05. - 03.06.2018
C: 05.06. - 10.06.2018
C: 12.06. - 17.06.2018
C: 19.06. - 24.06.2018
C: 26.06. - 01.07.2018
C: 03.07. - 08.07.2018
C: 10.07. - 15.07.2018
C: 17.07. - 22.07.2018
C: 24.07. - 29.07.2018
C: 31.07. - 05.08.2018
C: 07.08. - 12.08.2018
C: 14.08. - 19.08.2018
C: 21.08. - 26.08.2018
C: 28.08. - 02.09.2018
B: 04.09. - 09.09.2018
B: 11.09. - 16.09.2018
B: 18.09. - 23.09.2018
B: 25.09. - 30.09.2018
A: 02.10. - 07.10.2018
A: 09.10. - 14.10.2018
A: 16.10. - 21.10.2018
A: 23.10. - 28.10.2018

Preise

Preis pro Person: ab 509,00 € pro Person
  Saison A
Saison B
Saison C
 Doppelzimmer 509,00
529,00
549,00
 Einzelzimmer  634,00  654,00  674,00
 Kind bis 12 Jahre*
 409,00  429,00  449,00

*im Zimmer der Eltern/Großeltern - max. 2 Kinder pro Zimmer

Optionen:
Besichtigung Meyer-Werft mit Führung
14,50 €
Fahrrad-Miete im Hotel
12,50 €
Fahrrad-Miete auf Borkum
auf Anfrage

Zusatzinformationen:

Reisetage: Dienstag bis Sonntag

Die Anreise und Rückreise ist im Preis nicht inbegriffen.

Diese Reise ist nur mit eigenem PKW / Mietfahrzeug durchführbar

Mindestteilnehmer: 1 Person pro Termin