Mit Volldampf unterwegs im Schwarzwald

Bahnnostalgie hautnah erleben

Kategorie: Reisen 2018

zurück
5 Tage

ab 495 Euro pro Person

Pluspunkte

Mundivent-Pluspunkte
• 3 nostalgische Dampfzugfahrten
• Bodensee: Insel Reichenau
• Stein am Rhein - das mittelalterliche Städtchen an der Grenze
• Schwarzwald-Schinken
• Kuckucksuhr
• das berühmte Schwarzwälder Rothaus-Bier
• Deutsche Geschichte: Die Hohenzollern

Ihr Mundivent-Vorteil
• Gelegenheit zum Besuch der Modellbahnanlage in Hausach
• kostenfreier Eintritt ins Eisenbahn-Museum in Blumberg
• Verlängerungstag buchbar
• Selberbacken von Schwarzwälder Kirschtorte am Verlängerungstag

Info

Ein Inbegriff für den Schwarzwald sind der typische Schwarzwälder Schinken, die Kirschtorte, der typische Bollenhut und die Kuckucksuhr. Sonnenstrahlen, die schimmernd durch die Baumkronen auf den Waldboden treffen, leises Wasserplätschern, zartes Vogelgezwitscher. Ansonsten Stille. Ausruhen, entspannen, beobachten. In frischer Luft bewegen. Wald erleben, Natur erleben. Zeit und Raum genießen. Das ist der Schwarzwald. Tiefe Taleinschnitte, hohe Berge, dazwischen Seen und romantische Dörfchen mit den typischen Bauerngehöften. Und dazwischen faucht und schnauft die Dampflok…. Die Eisenbahnstrecken im Schwarzwald wurden zu ihrer Zeit als "harmonische Kombination von Technologie und Natur" angesehen. Sie sind technische Meisterwerke der Ingenieurskunst und haben Eisenbahngeschichte geschrieben. Beeindruckend und faszinierend schlängeln sie sich durch steile Felswände hindurch, überqueren Brücken und Viadukte, verschwinden immer wieder in einem der vielen Tunnel und bieten wunderschöne Ausblicke auf die Landschaft des Schwarzwaldes. Sie reisen unter Volldampf   und erleben die Faszination einer nostalgischen Reise – gemütlich, komfortabel, historisch und dennoch zeitgemäß. Erinnern Sie sich noch an die Zeit der Dampflokomotiven, an die fauchenden Dampfrösser, die ganze Generationen fasziniert haben? Wenn sie mit ihrer wallenden Mähne aus Dampf und Rauch laut schnaubend vorbeizogen, gab es kaum jemanden, der sich nicht umgedreht und ihnen nachgesehen hat. Auch noch heute, lange nach ihrer Zeit ziehen die Dampfrösser den Betrachter in ihren Bann. Auf dieser Reise mit Mundivent wird Bahnnostalgie zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Info

Ein Inbegriff für den Schwarzwald sind der typische Schwarzwälder Schinken, die Kirschtorte, der typische Bollenhut und die Kuckucksuhr. Sonnenstrahlen, die schimmernd durch die Baumkronen auf den Waldboden treffen, leises Wasserplätschern, zartes Vogelgezwitscher. Ansonsten Stille. Ausruhen, entspannen, beobachten. In frischer Luft bewegen. Wald erleben, Natur erleben. Zeit und Raum genießen. Das ist der Schwarzwald. Tiefe Taleinschnitte, hohe Berge, dazwischen Seen und romantische Dörfchen mit den typischen Bauerngehöften. Und dazwischen faucht und schnauft die Dampflok…. Die Eisenbahnstrecken im Schwarzwald wurden zu ihrer Zeit als "harmonische Kombination von Technologie und Natur" angesehen. Sie sind technische Meisterwerke der Ingenieurskunst und haben Eisenbahngeschichte geschrieben. Beeindruckend und faszinierend schlängeln sie sich durch steile Felswände hindurch, überqueren Brücken und Viadukte, verschwinden immer wieder in einem der vielen Tunnel und bieten wunderschöne Ausblicke auf die Landschaft des Schwarzwaldes. Sie reisen unter Volldampf   und erleben die Faszination einer nostalgischen Reise – gemütlich, komfortabel, historisch und dennoch zeitgemäß. Erinnern Sie sich noch an die Zeit der Dampflokomotiven, an die fauchenden Dampfrösser, die ganze Generationen fasziniert haben? Wenn sie mit ihrer wallenden Mähne aus Dampf und Rauch laut schnaubend vorbeizogen, gab es kaum jemanden, der sich nicht umgedreht und ihnen nachgesehen hat. Auch noch heute, lange nach ihrer Zeit ziehen die Dampfrösser den Betrachter in ihren Bann. Auf dieser Reise mit Mundivent wird Bahnnostalgie zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Reiseverlauf

5 Tage Mit Volldampf unterwegs im Schwarzwald

1.Tag Anreise in den Schwarzwald

Das Reiseprogramm von Mundivent. Kurzweilig ist die Fahrt in den Schwarzwald.

2.Tag Der Bodensee (Personalausweis-Pflicht)

Gestärkt von einem reichhaltigen Frühstücksbuffet gehen Sie auf Entdeckungsreise an den Bodensee. Wo der Rhein den Bodensee verlässt, liegt Stein am Rhein mit den schmucken Fassadenmalereien aus verschiedenen Epochen, den vielen Erkern, den stillen Winkeln, den stattlichen Fachwerkhäusern und der einladenden Uferpromenade. Der Ursprung des Ortes geht auf die Zeit um 1007 zurück. Hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Bummeln Sie in der Oase der Beschaulichkeit. Zur Mittagszeit fahren Sie weiter nach Radolfzell. „Leinen los“…. Wunderschön ist die Schifffahrt zu einer der bedeutendsten Weltkulturstätten Deutschlands - der Insel Reichenau. Sie haben Gelegenheit, das historische Münster, den weltberühmten Kirchenschatz und den mittelalterlichen Klostergarten zu besichtigen. „Jetzt fahr’n wir wieder über’n See, über’n See…“ nach Mannenbach. „Lustwandeln“ Sie durch die historischen Gärten von Schloss Arenenberg, erleben Sie, wie einst René de Chateaubriand, unvergessliche Momente und genießen Sie dabei die überwältigende Aussicht auf den See. Im Schloss selbst befindet sich das einzige deutschsprachige Museum der napoleonischen Geschichte. Das Typhon heult auf…zurück geht es nach Radolfzell.

3.Tag Volldampf im Hochschwarzwald

Heute wird Bahnnostalgie zum unvergesslichen Erlebnis. Ihnen bleibt noch Zeit, sich ein gemütliches Plätzchen im Zug zu suchen und durch das geöffnete Schiebefenster den Dampf zu riechen. Schon pfeift die Bahnhofaufsicht, hebt die Kelle für den Abfahrtauftrag…langsam setzt sich der Dampfzug in Bewegung. Das Pfeifen der Bahn, das Stampfen der Kolben, der fauchend entweichende Dampf aus den Ventilen…All das versetzt Sie in eine andere Zeit und lässt Sie in Erinnerungen schwelgen. Mit Volldampf fahren Sie mit vom Schluchsee zum Titisee. Mit seinem tiefblauen Wasser lädt er viele Erholungssuchende zum Verweilen am Ufer ein. Am Nachmittag dann ein weiterer Höhepunkt - die Wutachtalbahn. Ihren Spitznamen „Sauschwänzlebahn“ hat sie durch die weitläufig verschlungene Streckenführung erhalten. Wie ein „Sauschwänzle“ windet sich die Strecke langsam in die Höhe. Brücken, eine volle Kreiskehre und Kehrschleifen wurden errichtet, um die Steigung unter 1% zu halten. All das trug dazu bei, dass die Strecke über 25 km lang ist, obwohl die Luftlinie zwischen den Orten Weizen und Blumberg nur 9,6 km beträgt. In den Kehrtunneln ist die Dampflok bereits wieder draußen, wenn der letzte Waggon erst hineinfährt. In Sankt Blasien steht ein weiteres Bauwunder inmitten des Schwarzwaldes. Wie kommt ein so majestätisch wirkender Kirchenbau in die Waldeinsamkeit des Albtals? Die grandiose Kuppel der ehemaligen benediktinischen Klosterkirche zieht den Blick des Betrachters unwillkürlich auf sich. Die Kuppelkirche von St. Blasien entstand, nachdem die Vorgängerkirche - eine zweitürmige Barockkirche - 1768 abgebrannt war. Dem damals regierenden Fürstabt von St. Blasien Martin II. Gerbert, gelang es, trotz vieler Widerstände, seine Idee der Kuppelkirche zu verwirklichen. Der sogenannte „Schwarzwälder Dom“ wurde 1783 als Abteikirche mit der damals drittgrößten Kirchenkuppel Europas eingeweiht.

4.Tag Volldampf auf der Schwarzwald-Bahn

Am Bahnsteig in St. Georgen…die Flügel des Ausfahrtsignals sind schon nach oben geklappt, wenn der Zugführer die Türen der alten Wagen scheppernd ins Schloss fallen lässt und den Bahnsteig entlang der Wagenschlange genau mustert. Dann das Zeichen zum Abfahren. Der Lokführer öffnet die Ventile. Laut zischend entweicht der Dampf aus den Zylinderventilen, die ersten Auspuffschläge krachen in den Himmel, die Lok bringt den Zug langsam in Bewegung. Fauchend und dampfend zieht die Dampflok den Zug durch die Landschaft. Die abwechslungsreiche Natur des Hochschwarzwaldes mit seiner unberührten Wildnis, den traumhaften Tälern, den Gebirgs- und Wasserlandschaften, die sich zu einem harmonischen Ganzen verbinden, atmen Sie - mit ein bisschen Dampf verfeinert - bei der Zugfahrt förmlich ein. Ein prickelndes Erlebnis! Auf der Schwarzwaldbahn wirken die zahlreichen Tunnel wie Klappen für die sich anschließenden herrlichen Aussichten. Hinter jeder Kurve öffnen sich neue einzigartige Panoramen. Sie kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus und merken nicht, wie die Zeit verfliegt. Die Meisterleistung der Ingenieure auf dieser Strecke bestand auch hier in der Überwindung des Höhenunterschieds. Mit Hilfe von Doppelschleifen, 39 Tunnel und einem Viadukt, hat man es geschafft, die Maximalsteigung von nur 20 Promille zu erreichen. Ähnlich, wie bei der Sauschwänzle-Bahn, ist die Luftlinie 11 km, aber die Streckenlänge 26 km. Im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach angekommen, eröffnet sich Ihnen ein faszinierender Einblick in bäuerliches Wohnen und Leben, in ländliche Kultur und Technik des früheren Schwarzwaldes. Es werden restaurierte Schwarzwälder Bauernhöfe des 16. bis 18. Jh. mit Nebengebäuden wie Speicher, Back- und Brennhäusle, Hausmahlmühle und Sägemühle gezeigt.

5.Tag Burg Hohenzollern - der Stammsitz des preußischen Königshauses

Schon vom weitem sichtbar, thront hoch oben auf dem Bergkegel die mächtige Burg Hohenzollern - der Stammsitz des preußischen Königshauses und der Fürsten von Hohenzollern. Das Haus Hohenzollern ist eine der bedeutendsten deutschen Dynastien. Hier, in den Prunkräumen der Stammburg der Hohenzollern, wird Geschichte lebendig! Anschaulich und höchst vergnüglich werden Anekdoten und Geschichten aus dem Leben der Majestäten und Hoheiten erzählt. Begeben Sie sich auf eine einzigartige Reise durch die deutsche Geschichte... Individuelle Heimreise am Nachmittag. Mundivent wünscht Ihnen alles Gute und freut sich, dass Sie dabei waren.

Leistungen

• 4 Übernachtungen im 4* Dormero Hotel in Villingen-Schwenningen oder gleichwertig
• 4 x Frühstück im Hotel
• alle Zimmer mit DU/WC, TV und Telefon
• Sauschwänzle-Bahn: Dampfzugfahrt Blumberg <-> Weizen
• 3-Seen-Bahn: Dampfzugfahrt Seebrugg <-> Titisee
• Schwarzwaldbahn: Dampfzugfahrt St.Georgen <-> Hausach
• Eintritt Freilichtmuseum Vogtsbauernhof
• Bodensee-Schifffahrt
• Aufenthalt am „Schwarzwälder Dom“ und am Titisee
• Eintritt und Führung Burg Hohenzollern

Leistungen am Verlängerungstag:

• 1x Übernachtung im 4* Dormero Hotel in Villingen-Schwenningen oder gleichwertig
• 1 x Frühstück im Hotel
• alle Zimmer mit DU/WC, TV und Telefon
• Schwarzwälder-Kirschtorte backen

Termine

Reisetermin: 05.07. - 09.07.2018
12.07. - 16.07.2018
19.07. - 23.07.2018
26.07. - 30.07.2018
02.08. - 06.08.2018
09.08. - 13.08.2018
16.08. - 20.08.2018
23.08. - 27.08.2018

Preise

Preis pro Person: ab 495,00 € pro Person
 Doppelzimmer 495,-
 Einzelzimmer  655,-
 Kind bis 14 Jahre im Zimmer der Eltern/Großeltern
 349,-


Optionen:
An- & Abreise mit Zug 2. Kl. & Mietfahrzeug vor Ort
deutschlandweit (mind. 2 Personen)
ab 265,00 €
An- & Abreise mit Zug 2. Kl. & Mietfahrzeug vor Ort
deutschlandweit (1 Person)
ab 335,00 €
Aufpreis 1.Klasse Hin- & Rückfahrt mit Zug
90,00 €
Verlängerungstag Mi/Do incl. Schwarzwälder-Kirschtorte-Backen
Übernachtung/Frühstück im Doppelzimmer
50,00 €
Verlängerungstag Mi/Do incl. Schwarzwälder-Kirschtorte-Backen
Übernachtung/Frühstück im Einzelzimmer
90,00 €
Aufpreis Mietfahrzeug bei Verlängerungstag
(bei mind 2 Personen)
20,00 €
Aufpreis Mietfahrzeug bei Verlängerungstag
(bei 1 Person)
30,00 €

Zusatzinformationen:

Reisetage: Donnerstag bis Montag.

Verlängerungstag Mittwoch auf Donnerstag buchbar. Wenn Sie den Verlängerungstag buchen möchten, tragen Sie das bitte in "Ihre Nachricht / Wünsche (optional)" ein.

Programm mit Verlängerungstag:
1.Tag Anreise
2.Tag Schwarzwälder-Kirschtorte backen
Zur Einstimmung auf eine schöne Reise lernen Sie gleich am Anfang den weltberühmten „Botschafter der Region“ persönlich kennen - „die Schwarzwälder Kirschtorte“. Aber wie wird sie hergestellt. Eigentlich einfacher als man denkt: Man braucht Biskuitteig, viel Sahne, Kirschen, geraspelte Schokolade und aus all dem wird dann eine Schwarzwälder Kirschtorte. Doch wie die Zutaten richtig zusammengefügt werden, das verrät Ihnen der Konditormeister. „Nach getaner Arbeit“ sitzen Sie noch gemütlich zusammen bei Kaffee und einem Stück “Schwarzwälder Kirschtorte” beisammen.
3.Tag Der Bodensee
4.Tag Volldampf im Hochschwarzwald
5.Tag Volldampf auf der Schwarzwald-Bahn
6.Tag Burg Hohenzollern

Die Anreise und Rückreise ist im Preis nicht inbegriffen.
Gerne können Sie bei uns Zugtickets zu tagesaktuellen Preisen ab/bis Heimatbahnhof buchen und ein Mietfahrzeug vor Ort.

In Blumberg ist das Eisenbahnmuseum kostenfrei zu besichtigen
Eine Modellbahn-Anlage der Schwarzwald-Bahn können Sie in Haussach anschauen: Eintritt 6,50 € vor Ort zu zahlen.